• Wildbiene des Monats: November 2016

    Gelbbindige Furchenbiene
    Halictus scabiosae

  • Vorkommen

    Die Gelbbindige Furchenbiene kommt vor allem in der südlichen Hälfte von Deutschland vor und breitet sich derzeit nach Norden aus. Sie benötigt trockenwarme und offene Lebensräume und findet sich hier in einer Vielzahl von Habitaten. Dabei besiedelt sie auch typische Eh da-Flächen.

  • Lebensweise

    Diese Furchenbiene nistet in selbstgegrabenen Höhlen im Erdboden. Sie sammelt Pollen an einer Vielzahl von Pflanzen und ist während der gesamten Vegetationsperiode aktiv. Im Sommer findet man sie häufig an Disteln.

  • Schutz und Förderung

    Die Gelbbindige Furchenbiene wird durch viele Eh da-Maßnahmen gefördert. Sie benötigt hier vor allem Brachen, Wegsäume und andere reich strukturierte Lebensräume, in denen ein reiches Blütenangebot besteht.

Zum Seitenanfang